Zum Hauptinhalt springen
Brian
Leben bei Caterpillar

KARRIERETIPPS VON CATERPILLAR-VP BRIAN EDWARDS

Brian Edwards hat während seiner beruflichen Laufbahn viel gelernt, das ihn auf seine Führungsrolle im Caterpillar-Geschäftsbereich Remanufacturing vorbereitet hat. Sein Rat? "Seien Sie aufmerksam, überstürzen Sie nichts, lernen Sie alle Aspekte Ihrer jeweiligen Aufgabe – und stellen Sie sicher, dass Sie darauf aufbauen können. Danach müssen Sie den Dingen ihren Lauf lassen und auf den passenden Moment am richtigen Ort warten." Herr Edwards und andere haben noch weitere Tipps für alle parat, die an ihrer Karriere arbeiten möchten.

F: Ihre Laufbahn war sehr vielfältig und unerwartet. Erzählen Sie uns darüber.

A: Ich hätte mir nicht ausdenken können, wie die Dinge sich entwickelt haben. Auf meinem Weg ist so viel passiert, durch das mein berufliches Ich gestärkt wurde. Während meines Studiums in Chemieingenieurwesen habe ich vier Jahre lang als Werkstudent bei General Motors gearbeitet. Nach dem Abschluss war ich als Supervisor tätig. Das hat mir die Augen geöffnet. Ich habe im Werk Dinge gelernt, die ich noch immer täglich anwende. Manchmal muss man die Dinge einfach auf sich zukommen lassen.

F: Im Laufe einer Karriere bieten sich viele Chancen. Wie betrachten Sie die Gelegenheiten, die Sie nicht erhalten haben?

A: Bei GE habe ich in der Entwicklung, in der Beschaffung und in Operations gearbeitet. Es gab Aufgaben, die ich gerne übernommen hätte. Manchmal war ich verärgert, wenn ich eine Chance verpasst habe, was sich dann aber nach zwei bis drei Jahren als Glücksfall herausgestellt hat, weil mich der entsprechende Job auf einen Umweg oder gar ins Abseits geführt hätte. Man muss sich klar machen, dass nicht jede Chance die richtige ist. Manchmal ergeben sich die Dinge einfach so und es läuft gut.

F: Welche wichtigen Tipps gibt es für eine erfolgreiche Karriere? Wie machen Sie Fortschritte?

A: Bei Caterpillar gibt es eine Leistungskultur. Sie können hier noch so viele Aufgaben übernehmen und Erfahrungen machen: Wenn Sie keine Ergebnisse vorzeigen können, bringt das nichts. Resultate entscheiden darüber, wo Sie anschließend eingesetzt werden. So eröffnen sich neue und vielfältigere Optionen. Wer seinen Job gut macht, zeigt den Vorgesetzten, dass er oder so mehr Verantwortung erhalten, neue Ziele erreichen oder zusammenarbeiten kann. Wenn ich mir die Stationen einer beruflichen Laufbahn ansehe, dann würde ich sagen, dass man nicht zu schnell voranschreiten sollte, denn dann besteht die Gefahr, eine Gelegenheit zu verpassen, sich wichtige Kernkompetenzen anzueignen, die der eigenen Karriere und dem Unternehmen dienlich sind. Es ist unglaublich wichtig, solche Kompetenzen zu entwickeln. Sie werden sie später benötigen. Ich nehme täglich an Besprechungen teil, in denen mir Dinge helfen, die ich vor 20 Jahren gelernt habe. Diese Basiskompetenzen sind immer entscheidend. Seien Sie aufmerksam, überstürzen Sie nichts, lernen Sie alle Aspekte Ihrer jeweiligen Aufgabe – und stellen Sie sicher, dass Sie darauf aufbauen können. Danach müssen Sie den Dingen ihren Lauf lassen und auf den passenden Moment am richtigen Ort warten.

F: Was steht auf Ihrer Prioritätenliste als neuer Vice President?

A: Kurzfristig bauen wir das Unternehmen aus, damit es für das Wachstum bereit ist, das wir in den nächsten fünf Jahren erzielen möchten. Wir konzentrieren uns auf Sicherheit, Einhaltung von Zusagen und Qualität. Wir möchten die Produktpalette erweitern und sehen uns an, wie viel Platz wir in Zukunft benötigen. Außerdem haben wir ein Auge auf aufstrebende Technologien. Und das sind nur einige der Punkte, mit denen ich mich bisher befasst habe.

F: Die Produktpalette im Reman-Bereich ist größer geworden. Welche Chancen haben Kunden, Produkte oder Bauteile überholen zu lassen?

A: Wir haben jetzt fast 8000 Produkte. Unsere Entwicklung läuft weiter, wir bauen die Verbindungen zu den Verticals aus und konzipieren gemeinsam mit Händlerpartnern neue Lösungen. Es werden also mehr Produkte werden. Täglich suchen wir nach Möglichkeiten, unseren Einfluss zu stärken, einen besseren Produktfluss anzubieten und mehr Antworten bereitzuhalten. Das ist ein spannendes Thema.

F: Welchen Tipp haben Sie für Menschen, die noch nicht wissen, wohin die berufliche Reise führen soll?

F: Bei einer Sportmannschaft – ich bin in der von Caterpillar aktiv – werden Matches gemeinsam gewonnen. Alle arbeiten für- und miteinander. Wenn Sie bei Caterpillar arbeiten und noch nicht wissen, was Ihr Ziel ist, macht das nichts. Denn auch im Berufsalltag arbeiten wir alle für- und miteinander. Das ist ein Gewinn für uns alle und früher oder später profitiert jeder und jede Einzelne von uns.

Sind Sie bereit, Teil eines Teams zu werden, das gemeinsam eine bessere Welt gestalten will? 

https://www.caterpillar.com/en/careers/careersnews/decatur-facility-spotlight.html

Von der Idee zur Realität – Caterpillar-Fertigung

Über 52.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten weltweit in unserer Fertigung. Sie sind für die Produkte und Lösungen verantwortlich, die unsere Werke verlassen. Wenn Sie eine Laufbahn in der Fertigung anstreben, hat Deone Comage, Schulungsspezialisten bei Caterpillar in Decatur, eine klare Meinung: "Wir halten die Welt am Laufen." Die Rohstoffe, die mit Cat-Maschinen abgebaut werden, werden täglich von Menschen auf der ganzen Welt benötigt. Frau Comage ist überzeugt, dass die gesamte Belegschaft und insbesondere Neuzugänge das Ausmaß und die Auswirkung ihrer Arbeit kennen müssen. "Ich erinnere die Neuen im Team immer daran, dass wir mehr machen als nur Schrauben festziehen oder die Stechuhr betätigen. Wer hier arbeitet, trägt zu einer besseren Welt bei und beeinflusst das Leben der Menschen."

Das Caterpillar-Team in Decatur fertigt große Radlader, Steinbruchmuldenkipper, Motorgrader und andere Maschinen. Aus einem Haufen Rohstoffen werden Produkte, die die Welt verändern. Deone Comage berichtet, dass die Rohstoffe, die unsere Kunden mit unseren Bergbauprodukten gewinnen, Bestandteil vieler Dinge sind, die wir im Alltag verwenden.

Am Standort Decatur arbeiten mehr als 2000 Leute. Sie alle müssen ihre Arbeit korrekt erledigen, um dem direkten Kunden zu dienen – dem Kollegen oder der Kollegin nach ihnen. Frau Comage sagt: "Mein Team ist mein Kunde. Ich muss meinen Job richtig machen. Sicherheit entsteht im Team."

Wie in anderen Caterpillar-Werken weltweit gibt es auch in Decatur viele verschiedene Aufgaben, die in ihrer Gesamtheit für einen reibungslosen Ablauf sorgen. Die Montagekräfte arbeiten immer zu zweit, um die einzelnen Bauteile einer Maschine auf sichere Weise korrekt zusammenzubauen. Wer neu dazukommt, wird zwei Wochen auf seine Aufgabe vorbereitet. Staplerfahrer bringen die benötigten Teile rechtzeitig an den richtigen Ort im Werk. Maschinistinnen fräsen die Rohlinge in die benötigte Form. Schweißer sorgen für stabile Produkte. Lackiererinnen versehen die Maschinen mit dem charakteristischen Caterpillar Yellow. Auch dabei kommt es – wie überall – auf Qualität an, denn eine gute Lackierung schützt vor Rost, der die Langlebigkeit der Maschine beeinträchtigen würde. In vielen Bereichen gibt es Jobs für Personen ohne Vorkenntnisse in der Fertigung.

Welche Aufgabe Sie auch übernehmen: Ihre Arbeit trägt dazu bei, die hochwertigen Produkte zu liefern, die unsere Kunden für ihre Arbeit benötigen.

 

https://www.caterpillar.com/en/careers/careersnews/innovation-erbing-shang-dan-henderson.html

 

Träume umsetzen: Innovatoren bei Caterpillar

Beim Namen Caterpillar denken die meisten Menschen an unsere markanten Maschinen aus Stahl und Eisen. Ein führendes Fertigungsunternehmen weltweit sind wir jedoch aufgrund der Innovationen, mit denen wir kontinuierlich zum Kundenerfolg beitragen. 

Dr. Erbing Shang ist General Manager des Forschungs- und Entwicklungszentrums in China. Er verrät, dass es ihm Spaß macht, Ideen umzusetzen. Die wesentliche Variable in der Innovationsformel ist die Technologie, mit der sich Ideen realisieren lassen. Dr. Shang weiß, dass viele Umsatzrekorde als Erfolgsindikator betrachten. Aber er ist überzeugt, dass wahre Stärke in der Technologie liegt.

Herr Shang hat erkannt, dass Caterpillar-Teams weltweit vom Unternehmensgeist getrieben werden. "Das Tempo der Teams und die Zusammenarbeit machen mich stolz. Wenn jemand eine Idee hat, macht sich das ganze Team an die Arbeit. Dieser innovative und unternehmerische Spirit in Kombination mit der Gesamtstrategie des Konzerns stellt sicher, dass Caterpillar-Kunden einen Wettbewerbsvorteil haben."

Beispiele dafür sind die autonomen, teilautonomen, digitalen und elektrischen Lösungen, die in vielen Produkten eingesetzt werden. "Diese Technologien bedeuten für die Kunden höhere Sicherheit, Kraftstoffeinsparungen, ökologische Nachhaltigkeit, eine längere Nutzungsdauer und höhere Produktivität. Die Caterpillar-Fachleute arbeiten gemeinsam daran, technische Lösungen so schnell wie möglich in die Produkte zu integrieren – damit aus Träumen Wirklichkeit wird."

Dan Henderson, Leiter des Bereichs Innovation and Emerging Technology, weist darauf hin, dass Innovation der Grundstein von Caterpillar ist: "Die Idee, Stahlketten anstelle von Rädern zu verwenden, war für die industrielle Landwirtschaft entscheidend. Anschließend haben wir den Radlader erfunden. Jetzt beschäftigen wir uns vor allem mit Innovationen für die Automatisierung und andere wichtige Bereiche."

Dr. Shang und Herr Henderson betonen die Fortschritte, die digitale Lösungen für Automation und Vernetzung bieten. Solche Lösungen bestimmen den Exzellenzstandard der Branche. Die vielen klugen Köpfe bei Caterpillar machen diese Entwicklungen und Innovationen möglich. Dr. Shang ist stolz: "Unsere Angestellten haben die Möglichkeit, Innovationen voranzubringen und ihre Kompetenzen und ihr Fachwissen auf einer großen Bühne und ganz nach ihrem Gusto zu präsentieren." Sind Sie bereit für die Herausforderung? 

Blog Mast@2X

Caterpillar

Bei Caterpillar erledigen Sie die Arbeit, die zählt. Ob es darum geht, die gewünschte Karriere zu schaffen, neue Produkte und Lösungen zu entwickeln oder wichtige Arbeitsfähigkeiten und Beziehungen aufzubauen.

zusammenhängende Posts